Aktuelles:
Betriebsurlaub

Schwangerschaft:
Schwangerschaftsvorsorge "Plus"

Vorsorge:
Krebsvorsorge

Praxisinformationen:
Unser Praxisteam

Sprechstunden

Mo.
sowie
08:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 18:00 Uhr
Di.
sowie
10:30 - 12:00 Uhr
13:00 - 18:00 Uhr

Mi.
Do.
Fr.
08:00 - 12:00 Uhr
08:00 - 12:00 Uhr
08:00 - 12:00 Uhr

Sondersprechstunde

Do. 13:00 - 18:00 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Adresse

Frauenarztpraxis mit Mammographie am Unicent
Dipl.-Med. Sabine Forsthoffer
Fachärztin für Frauenheilkunde
und Geburtshilfe

Karl-Kegel-Str. 71
09599 Freiberg

Tel.: 0 37 31 - 76 53 57
Fax: 0 37 31 - 77 32 80

info@frauenaerztin-freiberg.de
www.frauenaerztin-freiberg.de

Krebsvorsorge

Krebsvorsorge

Regelmäßige Krebsvorsorge ist wichtig!
Warum erfahren Sie hier:

Im Bereich der Früherkennung von Krebserkrankungen hat die Wissenschaft in den vergangenen 20 Jahren bedeutende Fortschritte gemacht. Inzwischen existiert eine Vielzahl an Untersuchungsmethoden, mit denen sich bösartige Zell- und Gewebeveränderungen frühzeitig und sicher diagnostizieren lassen.

Wird eine Krebserkrankung im Frühstadium erkannt, besteht in vielen Fällen eine sehr gute Heilungschance. Deshalb kommt der Früherkennung einer Krebserkrankung eine entscheidende Bedeutung zu.
Um ein Maximum an Vorsorgesicherheit sicherzustellen, ist eine regelmäßige gesetzliche Krebsvorsorge, in Kombination mit ergänzenden Zusatzuntersuchungen, sehr wichtig und sollte in wiederkehrenden Abständen vorgenommen werden.

Speziell im Bereich Brustkrebsvorsorge bieten wir Ihnen in unserer Praxis am Unicent neben dem Brustultraschall auch die Mammographie, also das Röntgen der Brust, an. Die Mammographie setzen wir grundsätzlich immer dann ein, wenn Sie zur Risikogruppe gehören oder ein abzuklärender Befund vorliegt. 

Folgende Leistungen haben die gesetzlichen Krankenkassen für die Früherkennung festgelegt ...

  • Ab dem 20. Lebensjahr
    Erhebung der Vorgeschichte, Spiegeleinstellung des Muttermundes, Abstrich vom Muttermund - 'Pap-Test', Gynäkologische Tastuntersuchung, Beratung und weitere Abklärung
  • Ab dem 30. Lebensjahr
    Abtasten der Brustdrüsen und der zugehörigen Lymphknoten
  • Ab dem 45. Lebensjahr
    Untersuchung des Enddarmes
  • Ab dem 50. Lebensjahr
    Test auf Blut im Stuhl – bis zum 55. Jahr jährlich, danach nur alle 2 Jahre.